WHERE TO GO NEXT?

LANZA

ROTE

 


Dass ich eines Tages mal wandern gehe und in einem Zelt übernachte, draußen in der Wildnis, hätte wohl niemand gedacht. Zumindest war so die Reaktion meiner Familie, als ich stolz von unserer Norwegen-Tour erzählt habe. War ich doch damals als Kind schon so ängstlich. Das Ganze ist nun drei Jahre her und was soll ich sagen? Zelten, mitten im Fjäll und weit und breit keiner zu sehen? Na unbedingt! Skandinavien ist mein zweites Zuhause und dank Micha ist das Wandern zur Leidenschaft geworden. - Sarah  

Im Spätherbst 2013 begann meine Zukunft in der sächsischen Schweiz. Meine erste Wanderung mit 30 Kilogramm auf den Schultern und einem Discounter-Fahrrad unterm Allerwertesten, samt platten Reifen und Tiergeräuschen direkt neben dem Zelt, direkt in der ersten Nacht.  Was soll ich sagen?! Es war großartig! Den moosig, frischen Duft des Unterholzes zu riechen, kindlich mit den Schuhen durch zentimeter tiefe Pfützen zu gehen oder seine Nacht unter freiem Himmel im Zelt zu verbringen, um dann im Schlafsack eingemummelt eine neue Welt zu entdecken und die andere für ein paar Tage hinter sich zu lassen. Heute, wie damals, hat sich nicht viel verändert. - Michael